Shopify Code

Der Integrationsprozess von Returner von Isa Leeflang

Rücksendungen und Umtausch sind in der Welt des E-Commerce unvermeidlich. Daher sind viele Online-Händler ständig auf der Suche nach einer Lösung, um diesen Prozess zu verbessern und ihn sowohl für Kund:innen als auch Händler einfacher zu gestalten. Hier setzt Returner, die Retouren- und Umtausch-App von Code, an.

Damit Sie Returner optimal nutzen können, integriert Code die App mit allen anderen Systemen, die Sie im Retourenprozess nutzen. In diesem Blogartikel erzählen wir Ihnen mehr über den Integrationsprozess und wie dieser gelingt.

Was ist Returner?

Returner erleichtert die Rückgabe und den Umtausch von Artikeln sowohl für Kund:innen als auch für Marken. Mit der App können Unternehmen ein gebrandetes Self-Service-Retourenportal erstellen, das Kund:innen zum Umtausch statt zur Rückgabe ermutigt und Händlern dabei hilft, bis zu 40 % ihres Umsatzes zu behalten. Da Returner eine native Shopify-App ist, können Unternehmen Retouren direkt in der Shopify-Verwaltung abwickeln und viel Zeit bei der Bearbeitung von Retouren sparen. Darüber hinaus werden helfen Daten dabei, häufige Retourengründe vorherzusehen und den Customer Lifetime Value zu erhöhen, was letztlich das Ziel jedes Unternehmens ist.

Returner lässt sich mit wichtigen E-Commerce-Technologien wie Budbee, Sendcloud, Monta und Active Ants integrieren. Dank Plug-and-play lässt sich die App direkt nutzen. Returner ist Shopify-nativ und bequem im Shopify App Store zu finden.

Returner logo
Wouter 1 (1)


In diesem Blog...

Im Folgenden erklären wir die Schritte, die für die Integration dieser App in Ihren Online-Shop und in externe Systeme erforderlich sind, und zeigen Ihnen die Vorteile, die Returner für Ihr Unternehmen hat:

  1. Ihre Architektur verstehen

  2. Retourenprozess erfassen

  3. Abläufe festlegen

  4. Returner integrieren

  5. Retourenverfolgung einrichten und Tests starten

  6. Weitere Schritte anpassen

  7. Bearbeitung und Empfang von Rücksendungen

  8. Kontrolle & Insights

 

 

1. Ihre Architektur verstehen

Bevor Returner integriert wird, geht es zunächst darum, Ihre Architektur zu verstehen. Dazu gehört die Identifizierung Ihrer Systeme und Tools, wie z. B. Ihre Website, Ihre Inventarverwaltungssoftware (häufig ein ERP), Ihr Kundenservice-Tool (wie Gorgias), Ihre Finanzverwaltung und Ihre physische Logistik. In dieser Discovery-Phase machen wir uns ein klares Bild von Ihrer Architektur.

2. Retourenprozess erfassen

Sobald wir Ihre Architektur in der Tiefe verstanden haben, geht es darum, den Prozessablauf für die Bearbeitung von Rücksendungen und Umtauschen zu ermitteln. Dazu wird der gesamte Prozess mit jedem Einzelschritt abgebildet. Zwei wichtige Überlegungen sind, wo Sie Ihren Bestand verwalten und wo Sie Rückerstattungen abwickeln: entweder in Shopify, in Ihrem ERP-System oder über eine andere Zahlungsmethode wie Mollie. Die Beantwortung dieser Fragen ist entscheidend, um eine nahtlose Integration mit Returner zu gewährleisten.

Coders working
Coders working

3. Abläufe festlegen

Um sicherzustellen, dass Ihr Retouren- und Umtauschportal auf Ihre Präferenzen und Prozesse zugeschnitten ist, müssen Sie nun Ihr Interface über das Admin-Panel konfigurieren. Damit Sie die Abläufe schnell und einfach einrichten können, finden Sie hier alle wichtigen Infos, sodass keine Fragen offen bleiben. Zunächst richten Sie Ihre Rückgabegründe, Umtauschoptionen und Rückgabefristen ein. Dann konfigurieren Sie Ihre E-Mail-Vorlagen, damit die Kommunikation mit Ihren Kund:innen klar und verständlich ist. Das war’s schon – Ihr Kundenportal ist einsatzbereit!

4. Returner intergrieren

Als Nächstes integrieren wir Returner mit dem System, das Ihre Retouren verarbeitet, also ein Lagerverwaltungs- oder ERP-System. Dann müssen wir ein Retourenlabel erstellen. Das können Sie über unsere Integrationspartner wie Sendcloud oder eine von Ihnen gewählte Methode tun. 


Stellen Sie sicher, dass der Rückgabeprozess in Ihrer Finanzverwaltung berücksichtigt wird. Dazu gehört die Einrichtung von Prozessen für die Bearbeitung von Rückerstattungen und Umtausch sowie die Registrierung von Umtauschaufträgen.

5. Retourenverfolgung einrichten und Tests starten

Richten Sie ein Retouren-Tracking ein, damit Ihre Kunden mit Tools wie Aftership in Echtzeit über ihre Retouren informiert werden. Sie können auch Transaktions-E-Mails über Klaviyo versenden. Sobald Sie das alles eingerichtet haben, sollten Sie unbedingt zahlreiche Tests durchführen. Das ist wichtig, um eine reibungslose Integration zu gewährleisten.

6. Weitere Schritte anpassen

Mit dem Launch von Returner sollten Sie weitere Schritte angepasst haben, damit Kund:innen zum Returner-Portal geführt werden. Dazu gehört auch die Aktualisierung der Rückgabeanweisungen auf Ihrer Website. Beachten Sie außerdem, dass das Versandetikett jetzt im Returner-Portal und nicht mehr in der Packung der bestellten Ware enthalten ist. Auch hier raten wir zu ausgiebigen Tests, um sicherzustellen, dass alles korrekt funktioniert.

7. Bearbeitung und Empfang von Rücksendungen

Sobald Returner eingerichtet ist, können Sie Rücksendungen und Umtausche empfangen. Wenn Sie eine Retourenbenachrichtigung von Ihrem Logistikpartner erhalten, wird die Retoure automatisch von der App verarbeitet. Sie können wählen, ob Sie die Retouren manuell, in großen Mengen oder automatisch verwalten möchten.

8. Kontrolle & Insights

Nachdem Sie Ihre Retouren und Umtausche eine Zeit lang mit Returner verwaltet haben, werden Sie wertvolle Erkenntnisse daraus ziehen, die Sie zum Beispiel dazu nutzen können, Ihre Produktbeschreibungen zu optimieren oder einen Size Guide zu erstellen. Dadurch können Sie wiederum die Rückgabequote senken und die Kundenzufriedenheit steigern. 

Und das war’s! In diesen acht Schritten können Sie Returner in Ihr E-Commerce integrieren und Ihren Retourenprozess deutlich verbessern. Also, worauf warten Sie noch?

Partnerschaften und Kunden

Returner hat direkte Integrationen mit Partnern wie Sendcloud und Budbee , die Kund:innen Versandlabels liefern. Für die Logistik von Drittanbietern haben wir Integrationen mit Monta, Active Ants und Promese. Die App kann bei Bedarf auch mit Klaviyo und anderen Plattformen integriert werden.


Auf Returner vertrauen bereits Marken wie Labfresh, Olaf Hussein, Trimtex, WAHTS, Hang Eleven, Josephine & Co und MR Marvis.

Und das ist es!

Sie möchten Returner integrieren und Ihren Retourenprozess sowohl für Sie als Online-Händler als auch für Ihre Kund:innen optimieren? Dann kontaktieren Sie uns gern. 

Jetzt Demo buchen

Isa Leeflang
Geschrieben von

Isa Leeflang

Content Marketeer

Back to blog overview